Offentliche Verletzungen pros Porn

Ich würde selbst eine Reihe von Befunden, die Lemke und Weber mitteilen, als hinreichend zur Untermauerung jugendschützenden Pornographiestrafrechts ansehen. Die Inhalte dieser Website dürfen ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Unternehmens nicht verändert und nicht für öffentliche oder kommerzielle Zwecke vervielfältigt, vorgeführt, gezeigt, verbreitet oder anderweitig verwertet werden. Nach einem Urteil des LG Frankfurt a. Vielmehr rechtfertigt sich die sekundäre Darlegungslast allein daraus, dass die selbstständige Mitnutzung durch weitere Personen einen Umstand darstellt, der in der der Klägerseite nicht zugänglichen Sphäre des Anschlussinhabers liegt und daher zumutbar durch den Anschlussinhaber vorgetragen werden kann.